Unreal Engine 4.25 ab sofort zum Download bereit und bietet eine Vielzahl neuer und verbesserter Funktionen für alle Branchen. Die Unreal Engine hat sich zu einer treibenden Kraft auf den professionellen Märkten entwickelt, insbesondere für AEC sowie Manufacturing und seit kurzem auch im Bereich Virtual Production.
Unreal Engine 4.25 unterstützt die Gaming-Plattformen der nächsten Generation wie Sony PlayStation 5 und Microsoft Xbox Series X. Darüber hinaus bringt das neue Engine-Update produktionsbereite Raytracing-Tools und native LiDAR-Punktewolken-Unterstützung, Verbesserungen bei den Schattierungsmodellen und andere Funktionen, die für professionelle Anwender im AEC-Markt hochinteressant sein dürften.
Version 4.25 bietet serienreife Raytracing-Funktionen sowie Unterstützung für Niagara Mesh Emitter sowohl auf der CPU als auch auf der GPU, sowie neue Unterstützung für das Anisotropie-Schattierungsmodell und große Verbesserungen des Clear Coat-Schattierungsmodells.
Dies wird die Qualität der Darstellung für die professionellen Einsatz in Lösungen, die Unreal Engine 4.25 verwenden, erheblich verbessern.
Zusätzlich gibt es Verbesserungen am Schattierungsmodell, wie z.B. ein neues physikalisch basiertes Thin-Transparency-Schattierungsmodell; es bietet eine native Unterstützung für echt getönte durchscheinende Materialien mit physikalisch genauen Eigenschaften, so dass Künstler Materialien wie getönte Autoscheiben in einem einzigen Renderdurchgang simulieren können.

Weiterhin bietet die neue Version Unterstützung von HoloLens 2. Neben Leistungsverbesserungen gibt es neue Unterstützung für die Mixed-Reality-Erfassung aus der Sicht einer Drittpersonenkamera, die neue Möglichkeit, die HoloLens über eine Befehlszeile aus Unreal-Engine-Anwendungen zu entfernen, und die anfängliche Unterstützung für Azure Spatial Anchors.

Einen vollständigen Überblick bieten die Release Notes auf www.unrealengine.com.